2019 09 Unterschriften Radweg 600

Die ersten 788 Unterschriften wurden am 22. September persönlich an Verkehsminister Hermann beim Aulendorfer Stadtfest übergeben.

Unterschriftenebergabe webFoto: Gerhard Maucher

(Mehr Bilder finden Sie hier | alle Bilder Gerhard Maucher oder Michael Haga)

Auf Anregung von Herrn Bürgermeister Haug aus Ebersbach-Musbach wird die Unterschriftensammlung noch bis zum 07. Oktober verlängert und die weiteren Unterschriften dann ans Verkehrsministerium nach Stuttgart geschickt.

Eine Online Unterschriftensammlung ist unter diesem Link zu finden.

Seit mehreren Jahrzehnten wünschen sich Bürgerinnen und Bürger einen durchgängigen Radweg zwischen Aulendorf und Ebersbach. Von Ebersbach her kommend führt bereits ein Radweg bis zur Abzweigung Geigelbach. An den restlichen zwei Kilometern der Landesstraße 286 bis Aulendorf fehlt ein Radweg. Gerade dort ist die Straße aber schmal, sehr kurvig und hat mehrere unübersichtliche Kuppen.

Eine Online Unterschriftensammlung ist unter diesem Link zu finden.

Auch Unterschriftenlisten in Papierform liegen in verschiedenen Aulendorfern und Ebersbachern Geschäften aus. In Aulendorf machen folgende Geschäfte mit:

  • Schuhhaus Weber Henkel
  • Apotheke am Alten Rathausplatz
  • Modehaus Scheffold
  • Ärztehaus am Schloss
  • Schloss Apotheke
  • Adler Apotheke
  • Sozialladen Aulendorf
  • Bäckerei Leser
  • Laden Kunterbunt von Wolfgang Unger
  • RESPECT Sport + Rad
  • Zahnarztpraxis Sauter
  • Buchhandlung Rieck
  • Elektro Zwiesler
  • Schussentalklinik
  • TheraFit Zentrum Aulendorf

Kommentare aus der Online Unterschriftensammlung

  • Fahre sehr gerne Fahrrad auch beruflich
  • Besser Anbindung an Bahnhof Aulendorf
  • Besuch der Aulendorfer Schulen von Schüler/innen aus Ebersbach-Musbach , viele Bürger/innen gehen nach Aulendorf weil sie u. a. ihren Arbeitsplatz dort haben und Alltags-/Lebensmitteleinkäufe hier erledigen müssen. Die Defizite im ÖPNV sind bekannt, gute Gründe, aufs Fahrrad zu steigen.
  • Das berechtigte Verlangen einer Radwegweiterführung von Ebersbach nach Aulendorf ist somit und bei Jung und Alt gegeben.
  • Von einem sicheren Radweg nach Aulendorf sind wir meilenweit entfernt.
  • Da die Strecke mit dem Fahrrad sehr gefährlich ist und wir als Familie die Strecke nicht fahren.
  • Damit meine Kinder und andere sicher mit dem Rad nach Aulendorf in die Schule fahren können. Auch für alle anderen wie z.B. Senioren ist das extrem wichtig zumal das auch unsere beiden Gemeinden auf diesem Weg verbindet.
  • Damit unsere Kinder sicher mit dem Fahrrad in die Schule fahren können!!!
  • Damit wir als Familie sicher ankommen.
  • Und auch der Schulweg per Rad möglich ist.
  • Das man den Radweg baut.
  • Sicherer im Straßenverkehr
  • Das man endlich mal mit dem Fahrrad fahren kann und nicht immer nur mit dem Auto.
  • Die Straße ist ohne Radweg für Radfahrer zu gefährlich.
  • Die Verbindung nach Ebersbach geht über eine stark befahrene Straße. Dies ist sehr gefährlich für Fahrradfahrer
  • Die zwischenörtliche Anbindung und die Ergänzung bereits bestehender Radwege ist dringend erforderlich. Radfahren muss attraktiver werden.
  • Eine Verkehrssichere Alternative für Radfahrer und Fußgänger gibt es derzeit nicht
  • Einfach um das Radfahren sicherer zu machen. Ich bin viel mit dem Fahrrad in der Region unterwegs, desshalb begrüße ich ich diese Petition.
  • Einwohner in Ebersbach. Gerne möchte ich einfacher uns schneller mit dem Fahrrad nach Aulendorf kommen.
  • Endlich mit Kind und Kegel mit dem Fahrrad nach Ebersbach kommen zu Oma und Opa. Auf dieser Strecke fahren so viele mit dem Fahrrad oder auch mit einem elektrischen Rollstuhl.
  • Es gehen viele Kinder von Ebersbach nach Aulendorf in die Schule. Die Strecke ist für die Kinder und Erwachsenen sehr gefährlich.
  • Es gibt bis jetzt keinen sicheren Weg für Fahrradfahrer bei dieser Strecke. Die Strasse zu benutzen ist ja als Autofahrer schon sehr unübersichtlich und wenn dann nich die Maisfelder am Strassenrand hoch sind... geht gar nicht.
  • Es gibt keine ungefähliche Alternative!!!
  • Es gibt nur enorme Umwege um mit dem Rad sicher von Ebersbach nach Aulendorf zu kommen.Der Busverkehr ist äußerst selten.Statt mit dem Auto zum Bahnhof Aulendorf zu fahren würden mehr Kinder und Erwachsene das Rad benutzen und so die Umwelt schonen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun.
  • Es ist viel sicherer für die Radfahrer und man muss keine Umwege mehr fahren
  • Fahre selber häufig mit dem Rad zur Arbeit und auch in meiner Freizeit, habe schon so einige brenzlige Situationen erlebt, die ich auf einem Radweg nicht gehabt hätte.
  • Familie aus Aulendorf.
  • Die Strecke nach Ebersbach finden wir sehr gefährlich und meiden sie selbst mit dem PKW. Mit dem Fahrrad im Anhang des Fahrradanhängers mit unseren Kindern auf dieser Strecke? Niemals!
  • Viel zu gefährlich!!!
  • Viel mehr wünsch ich aber vorallem Ebersbacher Familien diesen Radweg.
  • Damit sie die Möglichkeit bekommen, auch ohne PKW sicher (!) aus ihrem kleinen Ort zu gelangen...+Schüler, Arbeiter etc. (?).
  • Diese Strecke braucht nicht noch mehr traurige Kreuzchen am Straßenrand!!!
  • Finde dieser Radweg ist seit Jahrzehnten überfällig. Viele Ebersbacher Schüler gehen in Aulendorf zur Schule und sind auf dem Fahrrad derzeit durch den unübersichtlichen und vielbefahrern Weg in großer Gefahr
  • Für Schüler aus Ebersbach, die in Aulendorf zur Schule gehen, ist die Straße sehr gefährlich beim Radeln, da kurvig und schmal.
  • Ich fahre öfters mit dem Fahrrad von Ebersbach nach aulendorf
  • Ich gehe in Aulendorf zur Schule, viele meiner Freunde wohnen dort! Die Straße nach Aulendorf ist sehr schmal, kurvig und vor allem im Sommer sehr unübersichtlich und gefährlich!
  • Ich radle das ganze Jahr zur Arbeit , egal welches Wetter. Klimaschutz steht bei mir an 1 Stelle.
  • Ich würde gerne immer wieder von Ebersbach nach Aulendorf mit dem Rad fahren. Da eine Fahrt entlang der Hauptverkehrsstraße zu gefährlich ist, muss immer ein Umweg in Kauf genommen werden.
  • Zudem gab es schon einige gefährliche Situationen, als ich selbst mit dem Auto auf der Strecke unterwegs war und Radfahrer wie auch Fußgänger auf der Straße waren!
  • In unserer Gemeinde gibt es viele Menschen (Schüler, Berufstätige, Freizeitradler...) die gerne öfter ihr Rad nutzen würden, um nach Aulendorf zu kommen, denen aber der Weg über Laubbronnen/Ebisweiler zu steil und zu anstrengend ist!
  • ja und das sofort.
  • Manche Besorgungen könnte ich mit dem Fahrrad erledigen. Es hätte mehrere Vorteile ! Zum Beispiel , keine Belastung der Luft durch Autoabgase, und für mich persönlich, positive gesundheitliche Aspekte, durch Bewegung bleibe ich länger fit. Und sehr wichtig ist die Sicherheit im Straßenverkehr. Auf dieser schmalen kurvenreichen und hügeligen Straße, wie sie jetzt besteht, traue ich mich mit dem Fahrrad aus Sicherheitsgründen nicht auf diese Straße. Somit bin ich gezwungen das Auto zu nehmen.
  • Mein fährt täglich die Strecke mit dem Fahrrad zur Arbeit und die Strecke ist sehr unübersichtlich.
  • Mein Sohn geht in Aulendorf zur Schule und würde gerne mit dem Fahrrad zur Schule fahren, was gerade nicht geht, da es keinen Fahrradweg gibt.
  • Meine Kinder gehen in Aulendorf zur Schule, die Busverbindung fehlt nach der Mittagschule.
  • Momentan ist es nicht möglich mit dem Fahrrad zeitnah und sicher von Ebersbach nach Aulendorf zu fahren. Gerade mit Kindern sind die Ausweichstrecken keine echte Option, da diese ebenfalls teils ohne Radweg sind. Auch die längere Strecke ist manchmal zeitlich ein Problem. Auch als Autofahrer finde ich es belastend, dass es keinen Radweg gibt. Die Strecke ist gefährlich, und ich habe Bedenken trotz erhöhter Aufmerksamkeit und Rücksicht einen Unfall mit einem Radfahrer zu verursachen. Durch die Kuppen ist eine ausreichende Voraussicht nicht gegeben, so dass ein Radfahrer teils buchstäblich erst im letzten Moment gesehen werden Hier ist dringend Handlungsbedarf.
  • Muss diese Strecke selber fahren
  • Sicherer Schulweg für die Kinder
  • Sicherer Schulweg für Kinder
  • Sicherer Weg mit dem Fahrrad.
  • Aktuell nicht möglich sicher nach Ebersbach zu kommen
  • Sicherheit beim Fahradfahren da viel befahrene Straße und enge Fahrbahn
  • Sicherheit im Verkehr für meine Kinder
  • Trägt zur Sicherheit bei!!!
  • Viele Unfälle auf dieser Strecke.
  • Vorfahrt für das Fahrrad und die Fußgänger
  • Weil das eine Erleichterung für uns und die Kinder ist .
  • Weil dieser Radweg dringend gebraucht wird, denn mit zunehmenden, auch LKW Verkehr, wird das Radfahren auf dieser Strecke lebensgefährlich!
  • Weil dieser Radweg schon lange nötig ist.
  • Die Verbindung von Ebersbach-Musbach nach Aulendorf ist mit dem Fahrrad nicht sicher, für groß und klein!
  • Weil es bisher keine sichere Verkehrsverbindungen mit dem Fahrrad gibt. So kann man auch z. B. die Schüler, die in Aulendorf zur Schule gehen, bisher nicht mit gutem Gefühl, mit dem Fahrrad zur Schule schicken!
  • Weil es eine sehr gefährliche, schmale Straße ist und schon sehr viele Unfälle passiert sind.
  • Weil es keinen Radweg gibt und die Landstraße mit dem Rad zu benutzen sehr gefährlich ist.
  • Weil es lebensgefährlich ist auf der einspurigen hauptstrasse mit dem Fahrrad zu fahren
  • Weil ich begeisterter Fahrradfahrer bin
  • Weil ich den Radweg für sehr wichtig halte, die Steecke ist für Wanderer und Radfahrer äußerst gefährlich
  • Weil ich den radweg nach ebersbach benutzen werde da dort meine Tochter wohnt!
  • Weil ich früher oft mit denn Fahrrad in und um Aulendorf und Ebersbach gefahren bin und weiß, dass diese Strecke für alle Fahrradfahrer gefährlich ist.
  • Weil ich nicht auf der Straße Fahrrad fahren will.
  • Weil ich viel mit dem Rad unterwegs bin und die Strecke für Radfahrer sehr gefährlich ist
  • Weil meine Verwandten da wohnen und wenn wir bei denen sind das eine gelungene Aktion wäre
  • Wir wohnen in Ebersbach und es wäre schön, wenn wir mit unseren Kindern auf sicheren Wegen mit dem Fahrrad nach Aulendorf fahren könnten.
  • Wurde da selbst schon öfters fast umgefahren
  • Zu gefährlich kein Radweg auf dieser Strecke zu haben