20 Jahre BUS 600

Im Jahr 1999 haben engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Aulendorf den Verein Bündnis für Umwelt und Soziales e.V. (BUS) gegründet. Das Ziel des Verein war es, zum Wohl der Stadt und ihrer BürgerInnen ökologische und soziale Themen stärker in den Mittelpunkt der Kommunalpolitik zu rücken und in den Gemeinderat einzubringen. Auch die Geschehnisse unter den Bürgermeistern Heinzler und Eickhoff haben das BUS nachhaltig geprägt. Die Missstände wurden öffentlich benannt und führten schließlich zum Rücktritt der Bürgermeister.

Der Anfang war schwierig. Doch der Zuspruch für eine umweltbewusste, nachhaltige, innovative und soziale Kommunalpolitik wurde in der Bevölkerung immer größer. In den ersten  vier Jahren wurden von den Gemeinderäten Frank Scharnweber und Bruno Sing u.a. folgende Themen: Radweg nach Eisenfurt, Neubau Grundschulsporthalle und Waldkindergarten erfolgreich eingebracht. Engagiert wurde mehr Klimaschutz, Energiesparen und Bürgerbeteiligung eingefordert.

Heute stellt das BUS die zweitgrößte Fraktion und hat vier Gemeinderäte: Franz Thurn, Karin Halder, Joachim Fessler und Pierre Groll. Der langjährige BUS-Gemeinderat Bruno Sing ist für die GRÜNEN seit 15 Jahren im Kreistag und bildet so eine wertvolle Schnittstelle zum Landkreis. Mit Projekten und innovativen Veranstaltungen wie Stadtradeln, Bäume statt Tütenmüll, MakerSlam-Events, Vorträgen, Earth Hour, Freifunk, Solarstadel-Konzerten oder E-Mobilitätstagen engagieren sich BUS-Mitglieder in und für Aulendorf. In regelmäßigen Bürgergesprächen informieren die BUS-Gemeinderäte über die aktuellen Ereignisse im Gemeinderat und suchen den Austausch mit der Bevölkerung.

Wir freuen uns, auf eine erfolgreiche Arbeit zurückblicken zu können und laden die Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zum 20-jährigen BUS-Jubiläum ein.

Programm/Festakt:

  • Begrüßung und Moderation: Martin J. Waibel
  • Grußworte von Bürgermeister Matthias Burth
  • Dialoggespräch mit Agnieszka Brugger (MdB) und Petra Krebs (MdL)
  • 20 Jahre BUS – ein Rückblick in Ton und Bild
  • Wolfgang Messner liest aus seinem Buch „Wir können alles“
  • Ausstellung zur Geschichte des BUS
  • Musikalische Umrahmung