Doppelveranstaltung Vortrag und Bürgergespräch

am Donnerstag , 20.02.2014

indien-kinderhilfe-ev-01

Vortrag mit Hans-Martin Diemer: Aulendorfer Friedhof und Kinderarbeit für Grabsteine

Das Bündnis für Umwelt und Soziales e.V. (BUS) und der Verein Indien-Kinderhilfe Oberschwaben e.V. laden am Donnerstag, den 20. Februar um 19:00 Uhr zu einem Vortrag ins “Haus der Ideen“ (Schulgässle 6 / beim Ärztehaus) ein.

Die BUS Gemeinderäte wollen eine Änderung der Aulendorfer Friedhofsordnung, damit in Aulendorf Grabsteine aus Kinderarbeit nicht mehr aufgestellt werden. Denn, wer bei uns Grabsteine sieht, denkt normalerweise nicht an Kinderarbeit. Bei Steinen, die z.B. aus China oder Indien sind, besteht immer die sehr große Gefahr, dass diese Steine aus Kinderarbeit stammen. Etliche Kommunen in Baden-Württemberg haben mittlerweile reagiert und ihre Friedhofssatzungen angepasst.

Joachim Feßler vom BUS-Vorstand konnte Hans-Martin Diemer für einen Vortrag gewinnen. Er wird über seine Arbeit mit dem Verein Indien-Kinderhilfe Oberschwaben berichten. Hans-Martin Diemer war 22 Jahre lang Rektor der Werkrealschule in Bad Wurzach und war insgesamt 25 mal in Indien unterwegs, zuletzt im Frühjahr 2013. Er ist also ein hoch profunder Kenner der Situation in Indien und engagiert sich neben der Indien-Kinderhilfe Oberschwaben auch beim katholischen Hilfswerk MISEREOR und ist Mitglied von XertifiX e.V., der sich zur Aufgabe gemacht hat, Steine aus Indien zu zertifizieren, die garantiert ohne Kinder- und Sklavenarbeit hergestellt wurden.

 

BUS-Bürgergespräch

 Das Bürgergespräch findet im “Haus der Ideen“ im Schulgässle 6 (beim Ärztehaus) ab 20:30 Uhr statt.

 Die Themen:

  • Der Grundschulanbau ist fertig und alle freuen sich über das gelungen Bauwerk.  Die Neugestaltung des Grundschulhofs und Spielgeräte sind jetzt notwendig. Wir wollen mit den mit Eltern, Lehrern und Bürgern diskutierten um eine gute Lösung zu erreichen. Die BUS-Fraktionsvorsitzende Karin Halder hat sich eingesetzt, dass im Rahmen des Haushaltes 150.000 Euro dafür eingeplant werden
  • Am 25. Mai wird der Gemeinderat neu gewählt. Welchen Themen in unserer Stadt sind Ihnen wichtig? Wir wollen uns mit möglichst viele BürgerInnen austauschen und Ideen sammeln.  Wie kann dies aussehen?
  • Verkehr und Mobilität - was hat die von der BUS initiierte Arbeitsgruppe Verkehr bis jetzt geleistet und was steht noch an.


Joachim Feßler wird den Abend moderieren. Die BUS-Gemeinderäte Karin Halder, Bruno Sing, Franz Thurn und Edmund Butscher freuen sich über Themen, Fragen und Anregungen aus der Bürgerschaft und wünschen sich eine lebhafte Diskussion.

pfeil001 Und nach dem Bürgergespräch gehen wir noch zu Crazy Arm & The Liberation Service ins IrReal

crazy arm liberation service

 

 

 

 

.