BUS-Antrag: Schnelles Internet – Beitritt zum DSL-Zweckverband

Gemeinderat stimmt dem Quorumsantrag mit acht Ja-Stimmen zu.
D
as Thema kommt somit auf die Tagesordnung einer der nächsten Gemeinderatssitzungen.

Zustimmung: Holder, Bauke, Harsch (alle CDU), Osdoba (FWV), Halder, Thurn, Butscher, Sing (alle BUS)

Dem Bündnis für Umwelt und Soziales (BUS) ist es ein großes Anliegen, dass Gewerbe, Handel und alle Bürger die Möglichkeit auf ein "schnelles" Internet haben. Um die Datenautobahn auszubauen ist aktuelles Handeln angesagt!

Das Land hat wider Erwarten nach 2010 die Förderung für die Breitbandversorgung weder gekürzt noch eingestellt. Andere Gemeinden hatten einen Zweckverband zum Ausbau der Breitbandversorgung (DSL) gegründet und das Projekt gestartet, für das es 75 Prozent Landeszuschuss gibt. Derzeit arbeitet der Zweckverband an dem Thema "fibre to the home", also Glasfaser bis ins Wohnzimmer.

In jüngster Zeit sind dem Zweckverband Breitbandversorgung verschiedene andere Gemeinden und Städte beigetreten, so Wilhelmsdorf, Wangen i.A., Leutkirch, Bad Waldsee, Amtzell, Horgenzell, Wolfegg und Fleichschwangen. Der Verband umfasst nun 20 Kommunen mit rund 128 000 Einwohnern.

Durch den Beschluss wird sich der Gemeinderat in einen der nächsten Sitzungen mit dem Thema "schnelles Internet – DSL Breitbandversorgung – Beitritt zum Zweckverband“ befassen und auch da hoffentlich den BUS-Argumenten folgen.

.